Green SCM Studie 2010

Green SCM Studie 2010

Nachhaltigkeit in der Wertschöpfung gewinnt weiter an Bedeutung

An welcher Stelle stehen Klimaschutz und Nachhaltigkeit in der Supply Chain auf der Agenda von Industrieunternehmen? Welche „grünen" Maßnahmen ergreifen sie? Und welche Erwartungen knüpfen sie an das Thema Green SCM? Diesen Fragen geht die Green SCM Studie 2010 nach und stellt Vergleiche mit den Ergebnissen der Vorjahresstudie an. 

Die Teilnehmer der Studie setzen bereits auf zahlreiche Maßnahmen zur Gestaltung einer grünen Wertschöpfungskette. Am häufigsten nutzen sie sparsamere Produktionsanlagen. Erst wenige Unternehmen weisen jedoch die CO2-Belastungen aus. 

Unternehmen erhoffen sich von einer wirtschaftlich und ökologisch nachhaltigen Wertschöpfung vor allem Kostensenkungen und Umsatzwachstum. Ihre bisherigen Bemühungen umweltfreundliche Maßnahmen zu etablieren, bewerten sie überwiegend als positiv. Die Zahl derer, die ihr Unternehmen als wirklich „nachhaltig" bezeichnen, ist im Vergleich zur Vorjahresuntersuchung jedoch gesunken.    

Sie möchten gerne den Gesamtüberblick über die Ergebnisse erhalten? Die Studie ist kostenfrei für Industrieunternehmen, Presse und Wissenschaft erhältlich.

 

Zusammenfassung

Studienname: Green SCM Studie 2010
Sprachen: Deutsch, Englisch
Formate : Studienband
Preis: kostenlos
Erscheinungsjahr: 2010