Chemicals Market Survey 2012

Chemicals Market Survey 2012

Auswirkungen von Megatrends auf Supply Chains in der chemischen Industrie

Klimaveränderung, demographischer Wandel, Rohstoffknappheit: Ein Großteil der Supply Chains in der chemischen Industrie ist noch nicht auf wichtige Megatrends eingestellt. Einer gemeinsamen Befragung des Fachmagazins ICIS und J&M Management Consulting zufolge berücksichtigen erst 11 Prozent der Studienteilnehmer weitgreifende globale Entwicklungen beim Aufbau und Design ihrer Supply Chain. 

Dabei ist den Befragten die Bedeutung von Megatrends für ihr Geschäft durchaus bewusst. Insbesondere die Rohstoffknappheit wirkt sich den Teilnehmern der Untersuchung zufolge negativ auf die chemische Wertschöpfungskette aus. Eher positive Assoziationen verbinden sie hingegen mit den Effekten von technologischem Wandel, Urbanisierung und Globalisierung. Für die Befragten sind Megatrends keine Zukunftsmusik. Sie rechnen bereits in den nächsten ein bis zwei Jahren mit spürbaren Effekten.

Lieferketten sollen flexibler und integrierter werden

Der Aussage „Unser Unternehmen muss seine Supply Chain kontinuierlich optimieren" stimmen 84 Prozent der Befragten zu. Die Optimierungsfelder beschränken sich nicht nur auf die Kosteneffizienz, sondern auf Flexibilität und Integration. Ihre Kosten optimiert haben bereits mehr als die Hälfte der Befragten oder planen kurzfristig hier anzusetzen. Mehr Potenzial steckt in der Optimierung von Verfügbarkeiten und Lieferzeiten, Komplexitätsreduzierung und Variantenvielfalt, Integration mit Lieferanten und Kunden, Supply Chain Segmentierung sowie dem Einsatz von Advanced Planning Systemen.
 
Die Online-Umfrage verzeichnete mehr als 950 Teilnehmer aus allen Sparten der chemischen Industrie (Spezialitätenchemie, Basischemie, Feinchemie, chemische Distribution). Mehr als die Hälfte der Befragten ist bereits seit mehr als 15 Jahren in der chemischen Industrie beschäftigt. Die meisten Unternehmen (41 Prozent) haben ihren Hauptsitz in Europa.

Zusammenfassung

Studienname: Chemicals Market Survey 2012
Sprachen: Englisch
Formate : Ergebnisbericht
Preis: 495,- Euro zzgl. MwSt
Erscheinungsjahr: 2012