SCM Studie 2011

SCM Studie 2011

Sales & Operations Planung benötigt mehr Integration

Kosten senken, Umsatz steigern, den Marktanteil vergrößern – Eine Optimierung der Supply Chain lohnt sich. Voraussetzung: Unternehmen verfügen über eine dezidierte Supply Chain Strategie, steuern ihre Lieferkette über definierte Kennzahlen, haben einen vollständig integrierten Sales & Operations Planungsprozess und setzen die passenden IT-Systeme ein. Rund ein Drittel der befragten Unternehmen ist in der Sales & Operations Planung nicht gut aufgestellt, das heißt ihnen fehlt ein integrierter Prozess, der Absatz- und Produktionsplanung miteinander vereinbart.

Der S&OP Prozess ist in jedem zweiten Unternehmen als Kernprozess im Top-Management anerkannt. Ebenfalls gut jedes zweite Unternehmen misst Ergebnis und Genauigkeit des S&OP Prozesses. Unsicherheit herrscht, wenn es darum geht, die Ergebnisse zu interpretieren. 46 Prozent sind davon überzeugt, dass sie mithilfe des Sales & Operations Prozesses die Leistungsfähigkeit ihrer Lieferkette steigern. Ein Drittel geht nicht davon aus, dass der Planungsprozess die Supply Chain stärkt. Jeder Fünfte kann gar keine Aussage dazu machen.

Die branchenübergreifende Supply Chain Management Studie verzeichnete mehr als 500 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Großbritannien. Drei von vier Teilnehmern sind SC Direktoren, Leiter SCM, Supply Chain Manager oder Vice President SCM. Knapp jeder zehnte Befragte gehört dem Vorstand / der Geschäftsführung an (COO, CIO, CEO, CFO).
 

Zusammenfassung

Studienname: SCM Studie 2011
Sprachen: Deutsch, Englisch
Formate : Ergebnisbericht
Preis: kostenlos
Erscheinungsjahr: 2011

Kontakt Supply Chain Planning

Volker Stockrahm Volker Stockrahm
Partner

Medienpartner